Amnesty International Gruppe Ratingen

Impressum | Login

Gruppe Ratingen

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

November 2018

Tragödchen-Veranstaltung "Die Türkei im Wandel"

In Zusammenarbeit mit dem Ratinger Buch-Café Peter & Paula organisierte die Ratinger Amnesty-Gruppe am 8. November 2018 eine Tragödchen-Veranstaltung zum Wandel der Türkei. Tragödchen-Direktor Bernd Schultz las aus dem Buch "Verhaftung in Granada oder Treibt die Türkei in die Diktatur?" von Dogan Akhanli. Außerdem berichtete die Ratinger Amnesty-Gruppe über die politische Entwicklung der Türkei in den letzten Jahren. Schwerpunkt war dabei die Menschenrechtssituation und die Verfolgung von Menschenrechtlern wie z. B. dem 2017 verhafteten Vorsitzenden von Amnesty in der Türkei, Taner Kılıç.

Weiterlesen...

September 2018

Internationaler Tag des Friedens 2018 in Ratingen

Wie in den Vorjahren veranstaltete das Ratinger Friedensnetzwerk, in dem sich auch die Ratinger Gruppe von Amnesty International engagiert, zum Internationalen Tag des Friedens am 21. September eine öffentliche Veranstaltung. Der Buchautor Stefan Weidner hielt im „Haus am Turm“ auf Grundlage seines neuen Buches "Jenseits des Westens" einen Vortrag mit anschließender Diskussion.

Weiterlesen...

Oktober 2017

Die Vielfalt des Iran

Während dieser in Zusammenarbeit mit dem Ratinger Buch-Café Peter & Paula organisierten "Tragödchen"-Veranstaltung am 12.10.2017 wurde das Land Iran und seine Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln vorgestellt. Unter anderem hat Bernd Schultz vom Buch-Café Rezitationen aus dem Buch "Der letzte Ausweis" vortragen. Zudem hat Nadine Pungs, die im letzten Jahr sechs Wochen lang den Iran bereist hat und Land Leute kennengelernt hat, Eindrücke von ihrer Reise geschildert. Unsere Ratinger Amnesty-Gruppe berichtete über die schwierige Situation der Religionsgemeinschaft der Bahá’í im Iran sowie die allgemeine Lage der Menschenrechte im Iran. Untermalt wurde der Abend von Live-Musik der Tragödchen-Band.

Weiterlesen...

Mai 2017

Veranstaltung zum Tag der Roma

Zum internationalen Tag der Roma beleuchtete die Ratinger Amnesty-Gruppe und das Evangelische Familienbildungswerk die Situation der Roma in Europa und speziell in Deutschland. Warum verlassen Roma ihre Heimat in den Balkanländern? Was erhoffen sie sich bei uns? Wie sieht ihre Situation hier aus? Auf diese und andere Fragen ist Dieter Herberth am 6. Mai im Haus am Turm in Ratingen Mitte eingegangen. Dieter Herberth selbst wuchs in Agnetheln/Rumänien auf und hat sich schon früh intensiv mit der Situation der Roma beschäftigt.

Weiterlesen...

September 2016

Veranstaltung zum Friedenstag mit Amnesty-Beteiligung

Unsere Gruppe von Amnesty International hat sich auch dieses Jahr wieder an der Ratinger Veranstaltung zum Weltfriedenstag beteiligt. Die Veranstaltung hat am 21.9. im Medienzentrum Ratingen stattgefunden und wurde von rund 35 Personen besucht. Nadia Meroni hat in einem kurzen Vortrag dargestellt, wie die Amnesty-Gruppe in Ratingen beispielsweise durch ihre Arbeit zu Flüchtlingen und durch ihren Einsatz für aus religiösen Gründen inhaftierte Bahai im Iran in und außerhalb der EU dazu beiträgt, die UN-Ziele umzusetzen bzw. zu erreichen - eben durch globales Denken und lokales Handeln.

Weiterlesen...

April 2016

Der Iran - Verschiedene Gesichter eines Landes

Gemeinsam mit dem Evangelischen Familienbildungswerk beleuchtete die Ratinger Amnesty-Gruppe am 19.4.2016 die verschiedenen Gesichter des Iran. Rund 50 Besucherinnen und Besucher erfuhren an dem Abend aktuelle Informationen über die Menschenrechtslage im Iran, speziell über sieben seit einigen Jahren im Iran inhaftierte Personen, die der friedlichen Religionsgemeinschaft der Bahá’í angehören. Zudem trug die Leiterin des Evangelischen Familienbildungswerks, Frau Gabriele Kibat, einen persönlichen Reisebericht aus dem Iran vor und das Siavashoon-Ensemble aus Köln sorgte mit iranischer Live-Musik für authentische Eindrücke. Orientalisches Gebäck und Tee rundeten die Veranstaltung ab.

Weiterlesen...

Oktober 2015

Die Flucht im Rücken - Gemeinsame Veranstaltung mit dem Ratinger Tragödchen

Vier Jugendliche zwischen 19 und 24 Jahren erzählten vor rund 80 Gästen im Ratinger "Tragödchen" von ihrer Flucht aus Afrika und dem Mittleren Osten. In Begleitung ihrer Lehrerin Andrea Arias erzählten sie vier bewegende Geschichten. Die Veranstaltung wurde musikalisch stimmungsvoll begleitet von Nadia Meroni & Bernhard Schultz (Gesang) sowie Der Bultsch (Gitarre). Über den Eintritt zu der Veranstaltung (PDF, 0,8 MB) sind über 700 Euro eingenommen worden, die vom Veranstalter (Buch-Café Peter & Paula) in vollem Umfang an "Pro Asyl" gespendet wurden.

Weiterlesen...

September 2015

Veranstaltungen zum Thema "Flucht" im September

Laut Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte (Artikel 14) hat jeder Mensch das Recht, „in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen“. Der Ratinger Gruppe von Amnesty International ist es wichtig, auf dieses Recht aufmerksam zu machen sowie über die vielfältigen Ursachen von Flucht zu informieren. Gemeinsam mit weiteren Ratinger Organisationen, die zu dem Thema Frieden und Menschenrechte arbeiten, haben wir daher im September 2015 zu zwei Veranstaltungen (PDF, 4,2 MB) eingeladen, die sich beide um das derzeit so aktuelle Thema „Flucht“ drehen. Unter anderem hat Wolfgang Grenz – von 2011 bis 2013 Generalsekretär von Amnesty International Deutschland – in einem Vortrag am 9. September vor rund 150 Interessierten über Fluchtursachen und die europäische Flüchtlingspolitik berichtet.

Weiterlesen...

April 2015

Tätigkeitsbericht 2014 der Ratinger Amnesty-Gruppe

Was machen wir als Ratinger Amnesty-Gruppe eigentlich genau? Wer diese Frage anhand einer kurzen Darstellung unserer Arbeit im vergangenen Jahr beantwortet haben möchte, werfe gerne einen Blick in unseren unten zum Download bereitstehenden 4-seitigen Tätigkeitsbericht 2014.

Weiterlesen...

März 2015

Ausstellung über mutige Verteidigerinnen der Menschenrechte im Iran

Die Ausstellung „Irans Herz schlägt!“ würdigt 19 iranische Frauenrechtlerinnen in Form von ausführlichen Portraits. Sie war vom 21. März bis zum 31. März 2015 im "Haus am Turm" zu sehen. Die Vernissage mit rund 20 Gästen fand am 21. März 2015 mit einer Einführung durch Frau Dr. Irmgard Buder, Sprecherin der Ratinger Amnesty-Gruppe, sowie mit einem Grußwort von Frau Gabi Welsch-Schwalfenberg von der Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen statt. Das Plakat zur Ausstellung finden Sie hier (PDF, 306 kB). (Bitte beachten Sie die infolge eines Wasserschadens notwendig gewordene Verlegung der Örtlichkeit zum "Haus am Turm".)

Weiterlesen...

November 2014

Ausstellung von Flüchtlingsportraits

Die Ratinger Gruppe von Amnesty International lud vom 17. bis zum 21. November 2014 zu einer Ausstellung von Flüchtlingsportraits in der Evangelischen Stadtkirche in Ratingen Mitte ein. Der Künstler Yıldırım Denizli verbrachte vor 20 Jahren mehrere Wochen in der Ratinger Flüchtlingsunterkunft "Am Sondert" und portraitierte ihre Bewohner.

Weiterlesen...

15.09.2014

Informationsabend - Verfolgung religiöser Minderheiten im Iran

Das Bahaitum ist eine weltweit verbreitete Religion und stellt in ihrem Ursprungsland, dem Iran, die größte religiöse Minderheit. Trotz ihrer durchweg friedlichen Religionsausübung werden Mitglieder der Bahai systematisch von iranischen Behörden verfolgt und schikaniert. Zusätzlich zu der bereits seit einigen Monaten laufenden Unterschriftenaktion der Ratinger Gruppe von Amnesty International für sieben im Iran inhaftierte führende Mitglieder der Bahai hat die Gruppe am Montag den 15.09.2014 zu einem Informationsabend über die Kultur der Bahai und deren systematische Verfolgung im Iran eingeladen. Eine in Ratingen lebende und ursprünglich aus dem Iran stammende Bahai hat über ihre Kultur und die schwierige Situation der Bahai im Iran berichtet und Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer beantwortet.

Weiterlesen...

23.09.2014

Europa: Friedensprojekt am Ende? - Diskussion zur Rolle Europas für Frieden auf der Welt

Die Agenda21 sowie die Ratinger Friedensinitiative, an der sich auch unsere Amnesty International Gruppe beteiligt, veranstalteten am 23. September 2014 eine Diskussion zur Rolle der Europäischen Union für Frieden auf der Welt. Dr. Bruno Schoch von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung zog in seinem Vortrag auf Grundlage des aktuellen "Friedensgutachtens" eine kritische Bilanz über die aktuellen Aktivitäten der Europäischen Union, insbesondere in Bezug auf die laufende Ukraine-Krise. Die Veranstaltung war Teil der Veranstaltungsreihe "Krieg & Frieden" der Stadt Ratingen, die von September bis November 2014 läuft.

Weiterlesen...

April 2014

Tätigkeitsbericht 2013 der Ratinger Amnesty-Gruppe

Was machen wir als Ratinger Amnesty-Gruppe eigentlich genau? Wer diese Frage anhand einer kurzen Darstellung unserer Arbeit im vergangenen Jahr beantwortet haben möchte, werfe gerne einen Blick in unseren unten zum Download bereitstehenden 3-seitigen Tätigkeitsbericht 2013.

Weiterlesen...

12.09.2013

Als Roma-Flüchtling nach Deutschland - Erfahrungsbericht mit musikalischer Untermalung

Die Ratinger Gruppe von Amnesty International veranstaltete am 12. September 2013 gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Ratingen einen Vortrags- und Musikabend, der den rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in das Leben und die Kultur der Roma in Europa gegeben hat. Im Haus am Turm hat Frau Nizaqete Bislimi über ihren Werdegang berichtet. Als Roma ist sie im Kosovo aufgewachsen und 1993 als Kind mit ihrer Familie nach Deutschland geflohen. Frau Bislimi arbeitet heute als Rechtsanwältin in Essen. Musikalisch wurde sie mit Violine und Keybord begleitet vom traditionsreichen "Ensemble Varna" der Familie Velikov, die ursprünglich aus Bulgarien kommt. Neben bulgarischer Volksmusik spielt das Ensemble seit jeher Lieder der Völker Europas wie auch ihre eigenen Roma-Lieder.

Weiterlesen...

18.03.2013

Kurzfilm-Abend zur Situation der Roma-Flüchtlinge

Die Ratinger Amnesty-Gruppe zeigte am Montag, den 18. März 2013 in Ratingen-Mitte einen Dokumentarfilm zur Situation von Roma-Flüchtlingen in Deutschland und den Flucht-Hintergründen dieser Menschen. Der Film dokumentierte eine Reise von Belgrad bis Skopje und lieferte dabei Einblicke in die Lage vieler Roma in Serbien und Mazedonien liefert. Der Film wurde von der Videoaktivistin Katrin Schnieders erstellt, die an diesem Abend persönlich anwesend war und weitere Informationen zu den Themen Bleiberecht, Situation der Roma sowie Antiziganismus gab sowie mit den rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausführlich über das Thema diskutierte.

Weiterlesen...

13.12.2012

„Ein gutes Lied…“ im Buch-Café

Gemeinsam mit der Ratinger Amnesty-Gruppe präsentierten Nadia Meroni und die Tragödchen-Band am 13.12. vor rund 40 Besucherinnen und Besuchern einen Abend für Victor Jara. Der chilenische Dichter und Musiker wäre diesen September 80 Jahre alt geworden. „Ein gutes Lied können sie nicht töten!“, war das Credo der Freunde des politisch verfolgten und vor 40 Jahren ermordeten Volkssängers. Und sie hatten damit recht. Victor Jara ist in Chile und ganz Südamerika als wichtige politische und folkloristische Stimme seines Landes ungebrochen populär geblieben. Im Buch-Café Peter & Paula standen daher am 13. Dezember Texte aus der Biografie von Victor Jara, seine Musik und südamerikanische Freiheitslieder im Mittelpunkt.

Weiterlesen...

Juli 2012

Amnesty Ratingen freut sich über Freilassungen

Die Ratinger Amnesty-Gruppe hatte in den vergangenen Wochen gleich zweifach Grund zur Freude: Zwei der drei Personen, für die sie sich in den vergangenen Monaten intensive durch Aktionen wie das Sammeln von Unterschriften, das Schreiben von Briefen an Behörden oder den Versand von Solidaritätspostkarten eingesetzt haben, sind frühzeitig aus der Haft entlassen worden.

Weiterlesen...

Mai 2012

Unsere Unterschriften und unser Song für Baku

Die Amnesty-Gruppe Ratingen sammelte am 12. Mai 2012 zwischen 11:00 und 13:00 Uhr vor dem Medienzentrum in Ratingen-Mitte Unterschriften für die Einhaltung der Menschenrechte in Aserbaidschan. Im Vorfeld des European Song Contests (ESC), dessen Finale dieses Jahr am 26. Mai in Aserbaidschan stattfindet, wollten wir - wie viele anderen Amnesty-Gruppen auch - auf die schlechte Menschenrechtslage in dem Land aufmerksam machen. Auf diese Weise und durch das Sammeln von Unterschriften soll der Druck auf die Regierung in Aserbaidschan erhöht werden, grundlegende Menschenrechte wie beispielsweise die Meinungs- und Pressefreiheit für seine Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen. Zudem veröffentlichte Amnesty Anfang Mai mit "Toast to Freedom" einen eigenen Song für Baku.

Weiterlesen...

Running for Ferhat - in Bewegung für die Menschenrechte

Um unseren Forderungen nach einem baldigen und fairen Prozess für Ferhat Gerçek (siehe "Unsere Fälle") Ausdruck zu verleihen, griffen zwei Mitglieder unserer Ratinger Amnesty International Gruppe am 22. April zu schweißtreibenden Methoden: Unter dem Motto: „Running for Ferhat“ gingen sie mit entsprechend gestalteten T-Shirts beim Düsseldorfer Brückenlauf über die 5 km-Distanz an den Start. Unterstützt wurden sie dabei am Streckenrand von drei weiteren Mitgliedern der Gruppe, die ebenfalls T-Shirts trugen, auf denen Solidarität für Ferhat Gerçek bekundet wurde.

Weiterlesen...

Amnesty Ratingen Stand am Medienzentrum

10. Dezember 2011

Amnesty Ratingen feiert den internationalen Tag der Menschenrechte

Über die Jahre ist es zu einer Art Tradition der Gruppe geworden, den internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember mit einer besonderen Aktion zum Thema Menschenrechte in aller Welt zu begehen. In diesem Jahr – dem Jahr des 50-jährigen Bestehens von Amnesty International- hat die Ratinger Amnesty-Gruppe einen weihnachtlichen Info-Stand am Eingang zum Medienzentrum am Peter Brüning-Platz vorbereitet. Neben den klassischen Unterschriftenlisten gab es - der Jahreszeit entsprechend - in diesem Jahr eine Weihnachtskartenaktion der besonderen Art: Getreu dem Motto „Vor Weihnachten auch an Andere denken!“ konnten dort interessierte Ratinger Bürgerinnen und Bürger Postkarten an zwei politisch Verfolgte aus dem Iran und der Türkei schicken. Rund 70 Postkarten wurden verschickt.

Weiterlesen...

Weltfriedenstag 2011 in Ratingen

21. September 2011

Amnesty Ratingen beteiligte sich an Weltfriedenstag

Seit über 20 Jahren veranstalten Ratinger Gruppen zum Weltfriedenstag gemeinsame Aktionen. Zu diesen Gruppen gehört neben kirchlichen Initiativen sowie Umwelt- und Friedens-Organisationen auch Amnesty International Ratingen. Sie alle haben eines gemein: Sie engagieren sich in der einen oder anderen Form für eine friedlichere Welt. Dieses Jahr fand die Veranstaltung am Weltfriedenstag, dem 21. September im Jugendtreff „JuTu“ (Haus am Turm, Turmstraße, Ratingen-Mitte) statt und stand unter dem Motto „Jugend bewegt“.

Weiterlesen...

Rückblick: Erfolgreiche Aktionen zu 50 Jahre Amnesty in Ratingen

Am 28. und 29. Mai hat die Ratinger Amnesty-Gruppe mit zwei Aktionen in der Innenstadt das 50-jährige Bestehen der bekannten Menschenrechtsorganisation Amnesty International gefeiert: Am 28. Mai stießen Mitglieder der Gruppe gemeinsam mit vielen Ratinger Bürgerinnen und Bürgern mit einem Glas Wein auf die Freiheit an (siehe weitere Beiträge auf dieser Seite zur Symbolik dieser Aktion). Einen Tag später lud die Gruppe gemeinsam mit dem Ratinger Kino zu einer Vorstellung des Dokumentarfilms "The Green Wave" ein.

Weiterlesen...

28. und 29. Mai 2011

"Anstoßen auf die Freiheit" und Kinofilm - Aktionen in Ratingen zu 50 Jahre Amnesty

Auch in Ratingen wird der 50. Jahrestag von Amnesty International gefeiert. Am Samstag, den 28. Mai 2011 lädt die Ratinger Gruppe in der Zeit zwischen 11 und 13 Uhr an die Lintorfer Straße 1 (vor dem Kino) zu einem - etwas anderen - Informationsstand ein. Einen Tag später, am 29. Mai um 11 Uhr, lädt die Gruppe dann in Kooperation mit dem Rosslenbroich Film-Theater, Kino 1+2 Ratingen, zu einer kostenlosen Matinee-Filmvorführung ein. Gezeigt wird der Film "The Green Wave", der eindrucksvoll den demokratischen Widerstand im Iran im Sommer 2009 schildert.

Weiterlesen...

Jubiläum: 50 Jahre Amnesty International

Amnesty International wird in diesem Mai 50 Jahre! Die Menschenrechtsorganisation zählt heute rund drei Millionen Mitglieder und Unterstützer und feiert die Idee, dass einzelne Menschen zusammen die Welt verändern können. Amnesty International in Deutschland lädt mit vielfältigen Aktionen die breite Öffentlichkeit, Mitglieder und Unterstützer zum Mitmachen ein. Auch die Ratinger Gruppe wird im Mai in der Innenstadt Ratingens eine "Geburtstagsfeier" abhalten.

Weiterlesen...

40 Jahre Amnesty International in Ratingen

Vor genau 40 Jahren wurde die Ratinger Gruppe von Amnesty International gegründet. Und das musste natürlich gefeiert werden. Unsere Gruppe hat Anfang Juli 2010 ins Haus am Turm in Ratingen eingeladen, um unser 40-jähriges Bestehen zu feiern. Auf die rund 100 Besucherinnen und Besucher warteten eine Kunstausstellung, Musik, ein Theaterstück sowie internationale Snacks.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Musikalische Weltreise für die Menschenrechte

Zu einer „musikalischen Weltreise für die Menschenrechte“ hatte die Ratinger AI-Gruppe 1275 am 10.12.09 zusammen mit der evangelischen Kirche Ratingen eingeladen, um den Jahrestag der Unterzeichnung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gebührend zu feiern. Ca. 70 Besucherinnen und Besucher folgten dieser Einladung.

Weiterlesen